Schließen ShoutBox
Eintragen
DustFireSky Infos einsehen
Öhm, ja, gleichfalls. Lachen
MatrIXER Infos einsehen
nen bissel spät aber gesundes neues .... nana Juhu
DustFireSky Infos einsehen
Dir auch und den anderen auch. Treffer
Der WU Infos einsehen
Frohes neues Jahr euch allen. Ich hoffe ihr seit alle gesund rein gerutscht.Zufrieden




Kit-Coding.de - PHPKIT Plugins / Addons / Styles

 
 

Letzten Downloads

Bild öffnen Download Kommentare

pK ASCE PHPKIT 1.6.6 - KC feat..

Wichtig! Wenn Sie das Addon installieren über den Button => "Automatische Dateieditierung starten" so können 30 Sekunde..

Mehr lesen...
Bild öffnen Download Kommentare

pK ASCE PHPKIT 1.6.6 - JW Play..

Was soll das sein fragt Ihr Euch ?!? *s016* Dieser Player wird von einigen Addons von uns genutzt. Daher sollten Si..

Mehr lesen...
Bild öffnen Download Kommentare

pK ASCE PHPKIT 1.6.6 - KC feat..

Was soll das sein fragt Ihr Euch ?!? *s016* Hier ist das alt bekannte Security Modul für die PHPKIT Version 1.6.6 d..

Mehr lesen...

Letzten News

Kommentare

Änderungen der Vorraussetzunge..

Sehr geehrte Leser, In naher Zukunft werden alle Hoster Ihre Serversoftware aktualisieren und somit würde der Reibung..

Mehr lesen...
Kommentare

All inkl. PHP Umstellung im 1Q..

Sehr geehrte Leser, Durch meinen Anbieter wurde ich darüber in Kenntnis gesetzt, dass die PHP Versionen 5.2,5.3 und..

Mehr lesen...
Kommentare

Medienhaus Gersöne / PHPKIT un..

Sehr geehrte Leser, lange haben wir auf eine Reaktion des Unternehmens gewartet. Wie wir diesem Thread entnehmen k..

Mehr lesen...

Letzten Artikel

Bild öffnen Kommentare

Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6..

Vorweg: Diese Anleitung basiert auf dem Aufbau meines Beispiels aus diesem Artikel: Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 ..

Mehr lesen...
Bild öffnen Kommentare

Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6..

Vorweg: Diese Anleitung basiert auf dem Aufbau meines Beispiels aus diesem Artikel: Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 ..

Mehr lesen...
Kommentare

Linux Desktop Distributionen k..

Hier ein Bericht meiner nun gut 15 jährigen Erfahrung im Umgang mit Linux Systemen. Die Linux Fraktion kränkelt an ei..

Mehr lesen...
  • Community

  • Jetzt Online (0)
    Executive Officer
    Development Officer
    Administrative Officer
    V.I.P
    User
    Gäste Online
    41
  • KitKniff - Top 5


  • Heute wurde noch kein Spiel beendet

  • Spenden

  • Unterstützen Sie uns durch eine Spende!
    Vielen Dank!

 
Artikel » Synology DSM 6.0+ » Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 - Acronis True Image 2016+ Starten
   

  Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 - Acronis True Image 2016+ Starten
Synology DSM 6.0+ Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 - Acronis True Image 2016+ Starten
07.02.2018 von DustFireSky

2 Kommentar(e)kommentieren
Vorweg: Diese Anleitung basiert auf dem Aufbau meines Beispiels aus diesem Artikel:
Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 PXE&TFTP&DHCP Server einrichten

Schritt: Acronis True Image 2016 Medium erstellen:

Starten Sie auf Ihrem Rechner die Acronis True Image 2016 Version. Unter dem Menüpunkt "Extras" finden Sie den "Acronis Universal Restore". Dieser wird gestartet.

636_ACRONIS01.PNG

Klicken Sie nun solange auf "Weiter" bis Sie folgende Oberfläche erhalten:

636_ACRONIS02.PNG

Dort wählen Sie bitte nur Acronis True Image aus, wie auf dem Bild ersichtlich ist. Lassen Sie sich ein fertiges ISO Image erstellen, das Sie irgendwo abspeichern.

Schritt: TFTP Verzeichnisstruktur erstellen :

Aus der vorherigen Anleitung wurde ja schon der "images" Ordner erstellt. Diesen erweitern wir nun folgendermaßen:

CODE Icon
CODE Quelltext: (3 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00012 Sekunden.


images/Acronis/
images/Acronis/AcronisTrueImage2016/
images/Acronis/UniversalRestore/
 
CODE Quelltext: (3 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00012 Sekunden.


Schritt: Acronis True Image Dateien auf den TFTP Server kopieren:

Mounten Sie das von eben erstellte ISO Image bitte einmal über "öffnen mit" und dann "Windows Explorer". Kopieren Sie danach den ganzen Inhalt des ISO Images in das Verzeichnis: "images/Acronis/AcronisTrueImage2016/". Im darauf folgenden Schritt werfen Sie das geladene ISO Image über "Auswerfen" aus und benennen diese bitte wie folgt: "AcronisTrueImage2016_6581.iso".

Danach kopieren Sie dieses in folgendes Verzeichnis: "images/Acronis/"

Schritt: Acronis Universal Restore Medium erstellen:

Starten Sie auf Ihrem Rechner die Acronis True Image 2016 Version. Unter dem Menüpunkt "Extras" finden Sie den "Acronis Universal Restore". Dieser wird gestartet.

636_ACRONIS01.PNG

Klicken Sie nun solange auf "Weiter" bis Sie folgende Oberfläche erhalten:

636_ACRONIS03.PNG

Dort wählen Sie bitte nur Acronis Universal Restore aus, wie auf dem Bild ersichtlich ist. Lassen Sie sich ein fertiges ISO Image erstellen, das Sie irgendwo abspeichern.

Schritt: Acronis Universal Restore Dateien auf den TFTP Server kopieren:

Mounten Sie das von eben erstellte ISO Image bitte einmal über "öffnen mit" und dann "Windows Explorer". Kopieren Sie danach den ganzen Inhalt des ISO Images in das Verzeichnis: "images/Acronis/UniversalRestore/". Im darauf folgenden Schritt werfen Sie das geladene ISO Image über "Auswerfen" aus und benennen diese bitte wie folgt: "Acronis2016_Universal_Restore.iso".

Schritt: Syslinux Konfigdateien erweitern.

Suchen Sie in der pxelinux.cfg/default_BIOS nach:

CODE Icon
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.
KBDMAP german.kbd
 
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.


Fügen Sie darunter folgendes ein:

CODE Icon
CODE Quelltext: (124 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00060 Sekunden.









10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
27 
28 
29 
30 
31 
32 
33 
34 
35 
36 
37 
38 
39 
40 
41 
42 
43 
44 
45 
46 
47 
48 
49 
50 
51 
52 
53 
54 
55 
56 
57 
58 
59 
60 
61 
62 
63 
64 
65 
66 
67 
68 
69 
70 
71 
72 
73 
74 
75 
76 
77 
78 
79 
80 
81 
82 
83 
84 
85 
86 
87 
88 
89 
90 
91 
92 
93 
94 
95 
96 
97 
98 
99 
100 
101 
102 
103 
104 
105 
106 
107 
108 
109 
110 
111 
112 
113 
114 
115 
116 
117 
118 
119 
120 
121 
122 
123 
124 
##############################################################
#BACKUP&RECOVERY&RESCUE SECTION
##############################################################
    
LABEL W2

        MENU LABEL Datensicherung 
Rettung Partitionierung:
        
MENU DISABLE
        
MENU BEGIN
        
        MENU TITLE 
Backup Recovery Rescue
        
        LABEL BackupRecovery
        MENU LABEL Datensicherheit 
Klonen Partitionierung:
        
MENU DISABLE
        
        MENU SEPARATOR    
    
        LABEL Acronis2016Headline
        MENU LABEL Acronis True Image 2016
:
        
MENU DISABLE
        
        LABEL AcronisISO2016
        MENU LABEL 1. Acronis True Image 2016 Build 6581 
MemDisk ISO (Langsam)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 memdisk
        INITRD images
/Acronis/AcronisTrueImage2016_6581.iso
        APPEND iso raw
    TEXT HELP
Erstellen Sie kinderleicht ein Backup Ihres Systems oder stellen sie das 
System mittels eines Backups wieder her
Mithile von Acronis True Image
klonen sie auch beliebig ihre Festplatte
Das laden des ISO Images dauert
ein wenig
!
    
ENDTEXT
    
        LABEL AcronisKernel2016X32
        MENU LABEL 2. Acronis True Image 2016 X32 Build 6581 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat2.dat lang=2
        APPEND initrd
=images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat3.dat,images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat4.dat force_modules=usbhid vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Erstellen Sie kinderleicht ein Backup Ihres Systems oder stellen sie das 
System mittels eines Backups wieder her
Mithile von Acronis True Image
klonen sie auch beliebig ihre Festplatte
Das laden des ISO Images dauert
ein wenig
!

Includes drivers for USB/PC Card/SCSI hard disks.
    
ENDTEXT        

        LABEL AcronisKernel2016X64
        MENU LABEL 3. Acronis True Image 2016 X64 Build 6581 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat10.dat lang=2
        APPEND initrd
=images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat11.dat,images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat12.dat force_modules=usbhid vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Erstellen Sie kinderleicht ein Backup Ihres Systems oder stellen sie das 
System mittels eines Backups wieder her
Mithile von Acronis True Image
klonen sie auch beliebig ihre Festplatte
Das laden des ISO Images dauert
ein wenig
!

Includes drivers for USB/PC Card/SCSI hard disks.
    
ENDTEXT    
    
        LABEL AcronisKernel2016SystemX32
        MENU LABEL 4. Acronis System Report 2016 X32 Build 6581 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat6.dat lang=2
        APPEND initrd
=images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat7.dat,images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat8.dat product=system_report force_modules=usbhid vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Erstellt einen Systembericht und speichert diesen auf einem USB Stick
.
    
ENDTEXT        
    
        LABEL AcronisKernel2016SystemX64
        MENU LABEL 5. Acronis System Report 2016 X64 Build 6581 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat14.dat lang=2
        APPEND initrd
=images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat15.dat,images/Acronis/AcronisTrueImage2016/dat16.dat product=system_report force_modules=usbhid vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Erstellt einen Systembericht und speichert diesen auf einem USB Stick
.
    
ENDTEXT    
    
        LABEL AcronisUniversalRestorex32
        MENU LABEL 6. Acronis Universal Restore x32 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/UniversalRestore/ur32ker.dat
        APPEND initrd
=images/Acronis/UniversalRestore/ur32ram.dat,images/Acronis/UniversalRestore/dat4.dat product=bootagent media_for_windows vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Entfernt bei einem nicht startenden System alle Treiber
.

Startet die 32 Bit Version.
    
ENDTEXT
    
        LABEL AcronisUniversalRestorex64
        MENU LABEL 7. Acronis Universal Restore x64 EFI 
Kernel Load (Schnell)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 images/Acronis/UniversalRestore/ur64ker.dat
        APPEND initrd
=images/Acronis/UniversalRestore/ur64ram.dat,images/Acronis/UniversalRestore/dat8.dat product=bootagent media_for_windows vga=791 ramdisk_size=102400 quiet
    TEXT HELP
Entfernt bei einem nicht startenden System alle Treiber
.

Startet die 64 Bit EFI Version.
    
ENDTEXT    
    
        LABEL AcronisUniversalRestore
        MENU LABEL 8. Acronis Universal Restore 
MemDisk Load (Langsam)
        
MENU INDENT 2
        COM32 linux
.c32 memdisk
        INITRD images
/Acronis/Acronis2016_Universal_Restore.iso
        APPEND iso raw
    TEXT HELP
Entfernt bei einem nicht startenden System alle Treiber
.

Sowohl 32 Bit und 64Bit EFI Version enthalten.
    
ENDTEXT            
            
    MENU SEPARATOR

    LABEL return_main

    MENU LABEL 
- ^Zum Hauptmenu
    MENU INDENT 1
    MENU 
EXIT    

MENU END    
 
CODE Quelltext: (124 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00060 Sekunden.


Das gleiche müssen Sie jeweils noch für die Konfigurationsdateien default_EFI32 und default_EFI64 machen. Bedenken Sie dabei, dass Sie in einer EFI Umgebung keine 32 BIT Versionen starten können! Diese Einträge entfallen also automatisch. Erstellen Sie nur 64BIT Einträge nach dem Beispiel von oben. Auch die Memdisk Einträge sind in einer EFI Umgebung zu löschen.

Der Parameter "lang=2" steht für die Deutsche Sprache. Um das in Eure gewünschte Sprache zu ändern einfach über eine Virtuelle Maschine von dem ISO Booten und die Position in der Sprachliste merken. Denkt aber daran, dass in der IT bei 0 angefangen wird zu zählen! Der erste Eintrag ist nicht 1, sondern 0!

Ich habe in meinem alten Acronis PXE Thread gelesen, dass manche User in den neueren Acronis Versionen Probleme bei der geladenen Sprache hatten. Bei manchen war die Sprache immer noch auf Englisch gestellt. Ich kann nicht genau sagen woran es liegt, denn manche können mit dem Parameter lang=0 die Sprache setzen, bei wieder anderen funktioniert das gar nicht. Die mussten dann sowas wie lang=de setzen. Ursprünglich hatte ich auch mal lang=de bei mir zuhause versucht, das schlug allerdings fehl. Auch ein lang=de-DE wie es üblich ist ging nicht. Durch viel Phantasie und logischem Denken habe ich den damaligen Parameter erraten. Was man wirklich dort angeben muss, dass es bei jedem funktioniert weiß ich nicht. Normalerweise müsste man solche Informationen auch von Acronis selbst zur Verfügung gestellt bekommen...

Zusatz für UEFI Umgebungen:

Für all diejenigen, die in der UEFI Umgebung den Microsoft Bootloader verwenden, habe ich hier noch ein paar Anpassungen zu der folgenden Datei: CreateCustomBCD_WinPE_BIOS_AND_UEFI_X86_X64.cmd die Sie in der "Synology DSM 6.0+ / Syslinux 6.04 - Windows 10 ADK 1709 WinPE's erstellen " Anleitung erhalten haben.

Öffnen Sie diese in einem Editor und fügen Sie folgende Zeilen NACH

CODE Icon
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.
REM BOOTMENÜ EINTRÄGE ENDE (DÜRFEN EDITIERT WERDEN)
 
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.


hinzu:

CODE Icon
CODE Quelltext: (26 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00032 Sekunden.









10 
11 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
20 
21 
22 
23 
24 
25 
26 
REM BOOT EINTRAG #3
for /"tokens=1-3" %%a in ('bcdedit -store C:\BCD -create /d "Acronis True Image 2016 Build 6595 x64 & x86 (BIOS und EFI)" /application osloader') do set GUID3=%%c
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID3systemroot \Windows
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID3detecthal Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID3winpe Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID3osdevice ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_build_6595_X64_x86_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID3device ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_build_6595_X64_x86_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID3locale de-DE

REM BOOT EINTRAG 
#4
for /"tokens=1-3" %%a in ('bcdedit -store C:\BCD -create /d "Universal Restore 2016 Build 6595 x86 (BIOS)" /application osloader') do set GUID4=%%c
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID4systemroot \Windows
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID4detecthal Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID4winpe Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID4osdevice ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_UR_build_6595_X86_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID4device ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_UR_build_6595_X86_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID4locale de-DE

REM BOOT EINTRAG 
#5
for /"tokens=1-3" %%a in ('bcdedit -store C:\BCD -create /d "Universal Restore 2016 Build 6595 x64 (BIOS und EFI)" /application osloader') do set GUID5=%%c
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID5systemroot \Windows
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID5detecthal Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID5winpe Yes
bcdedit 
-store C:\BCD -set %GUID5osdevice ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_UR_build_6595_X64_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID5device ramdisk=[boot]\images\Acronis\Acronis2016_UR_build_6595_X64_WinPE.wim,{ramdiskoptions}
bcdedit -store C:\BCD -set %GUID5locale de-DE
 
CODE Quelltext: (26 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00032 Sekunden.


Suchen Sie nun folgende Zeile:

CODE Icon
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.
bcdedit -store C:\BCD -set {bootmgrdisplayorder %GUID1% %GUID2%
 
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.


und ersetzen Sie diese mit:

CODE Icon
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.
bcdedit -store C:\BCD -set {bootmgrdisplayorder %GUID1% %GUID2% %GUID3% %GUID4% %GUID5%
 
CODE Quelltext: (1 Zeile) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.


Speichern Sie die Änderungen ab und führen das Skript dann auch im Anschluss aus. Die neue BCD Datei kopieren Sie dann wie gehabt auf Ihre DS in den Boot/ Ordner. Die Alte ist natürlich zu überschreiben. Über Acronis selbst können Sie dann im Anschluss auch die einzelnen WIM Dateien erstellen lassen.

Dafür wählen Sie im ersten Screenshot von oben WinPE aus und erstellen wie gehabt 3 Versionen.

Dateinamen der drei WIM Dateien!

CODE Icon
CODE Quelltext: (3 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.



Acronis2016_build_6595_X64_x86_WinPE.wim
Acronis2016_UR_build_6595_X86_WinPE
.wim
Acronis2016_UR_build_6595_X64_WinPE
.wim
 
CODE Quelltext: (3 Zeilen) | Code markieren | Generiert in 0.00007 Sekunden.


Schritt: Der Test.

636_ACRONIS04.PNG

Wählen Sie hier einen beliebigen Eintrag aus. Jeder Eintrag sollte funktionieren.


Artikel-Infos
Druckansichtdruckbare Version anzeigen Seite empfehlenSeite empfehlen 2 Kommentar(e)kommentieren
Wertung ø 9,00
2 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben
 
 
© Kit-Coding.de 2008-2018
Seite in 0.05324 Sekunden generiert